Indianer Witze – Eingereicht

Schöne Namen

Ein kleiner Indianer-Junge fragt seinen Häuptling: „Warum haben wir alle so schöne Namen?“

Der Häuptling erklärt es ihm: „Wenn ein Kind geboren wird, ist es bei uns Indianern üblich, dass der Vater vor das Zelt geht. Je nach dem, was er als erstes sieht, benennt er sein Kind. Deshalb heißt deine Schwester ‚Aufgehende-Sonne‘. Hast du das verstanden, ‚Köter-Der-Gerade-Vor-Das-Zelt-Scheißt‘?“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1 Bewertung abgegeben)

Namen

Der Indianerjunge fragt den Häuptling:
Wie fallen Dir nur immer die Namen für meine Brüder und Schwestern ein?
Ganz einfach: Wenn ich zum Beispiel gerade einen Raubvogel auf seine Beute herabstürzen sehe,
nenne ich das Kind „pfeilschneller Falke“.
Aber warum fragst du, kackender Hund?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.7/5 (3 Bewertungen abgegeben)

Rauchsignale

Zwei Indianer üben Rauchsignale. Plötzlich erscheint am Horizont ein riesengroßer Atompilz.
Der eine: „Wer schickt uns denn dieses Zeichen?“
Der andere: „Ich glaube, da ist wohl nicht für uns, das ist sicher nur ein Ferngespräch.“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.0/5 (8 Bewertungen abgegeben)

Darlehen

Der Indianer bittet den Banker um ein Darlehen über 200 Dollar. Der Bankdirektor verlangt aber vom Indianer Sicherheiten.
„Ich habe 200 Pferde als Sicherheit“, sagt der Indianer zum Bankdirektor. Also bekommt er das Geld.
Nach drei Monaten kommt er mit 1.200 Dollar wieder und bezahlt seine offenen Schulden.
Der Banker, der ein gutes Geschäft für die Bank wittert, fragt ihn:
„Wollen Sie die restlichen 1.000 Dollar nicht sicherheitshalber bei uns deponieren?“
Der mißtrauische Indianer sieht den Bankier und fragt dann: „Und wieviele Pferde haben Sie?“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.2/5 (6 Bewertungen abgegeben)